Allgemein

Golfsocken – nicht nur eine Frage der Optik?

Wer den Golf Sport betreibt der weiß, dass hier wie bei jedem Sport auch das passende Outfit gewählt werden muss. Doch gerade die Golfsocken sind wichtig, damit sich ein Golfspieler auf dem Golfplatz auch wohlfühlt.

Denn hierbei handelt es sich um einen Sport, bei dem viel gegangen und gestanden wird.

Das heißt, sind die Golfsocken nicht passend gewählt, kann es zu Schmerzen, Reibungen bis hin zu Blasenbildung an den Füßen kommen. Mit den passenden Golfsocken jedoch, die genau für diese Sportart konzipiert wurden, kann auch langes Gehen und Stehen dem Fuß nichts anhaben.

Das unterschätzte Accessoire, die Golfsocken

Ob Regen, Wind oder Sonne, je nachdem welches Wetter gerade bei der Golfrunde herrscht, der Golfer bereitet sich mit der passenden Kleidung hierauf vor. So kommen bei nassem Wetter Regenhut, Schirm, Regenanzug und wasserdichte Schuhe zum Einsatz. Lacht hingegen ungehindert die Sonne vom Himmel, werden leichte Schuhe und Poloshirts sowie kurze Hosen aus dem Schrank geholt.

Golfsocken sind das Bindeglied zwischen Golfschuh und Fuß

Leider denkt hierbei jedoch kaum ein Golfer an die passenden Socken. Doch dabei handelt es sich um einen unverzeihlichen Fehler, denn gerade die Golfsocken sind das Bindeglied zwischen Golfschuh und Fuß und müssen daher absolut bequem und passgenau sein. So, wie ein Golfschuh mit Bedacht ausgewählt wird, weil Golf ein Sport überwiegend im Stehen und Gehen auf den Füßen ist, sollte auch an die Golfsocken gedacht werden.

Denn was hilft ein perfekter Golfschuh, der zwar Stabilität für den optimalen Golfschwung vermittelt, wenn diese Kraftübertragung aufgrund eines schlecht sitzenden und labberigen Golfsocken nicht klappt? Daher müssen auch die Golfsocken passgenau sein damit diese die Kraftübertragung vom Schuh zum Fuß gewährleisten und unterstützen können.

Auch der Flüssigkeitsaustausch sowie das Klimamanagement sind hierbei absolut wichtig, denn ein schweißnasser Fuß ist nicht nur unangenehm, er kann auch Krankheiten auslösen und vor allem was ganz wichtig ist, den Golfer von seinem Sieg ablenken.

Golfsocken sollten die richtige Passform haben

Die Golfsocken sollten daher die richtige Passform haben, die vor allem auch eine Polsterung an den Fersen und Sohlen bieten. Auch die Zehen sollten beim Tragen nicht eingeengt werden. So sind solche Golfsocken von normierten Sportherstellern vor allem so konzipiert, dass sie sich an die Fußform anpassen und gerade an den wichtigen Stellen, an denen der Schuh oftmals an den Füßen reibt, auch gut gepolstert sind und keine Nähte stören. So müssen die Golfsocken den Fuß perfekt halten können, damit dieser auch im Schuh gehalten wird.

Vor allem die Bänder, die bei dem Sport leicht überdehnen können, werden von den extra hierfür konzipierten Golfsocken gestützt. Und auch die oft anfälligen, weil sehr beanspruchten Fußgelenke erhalten durch die speziell gefertigte Golfsocke den richtigen Halt im Schuh. So haben Golfsocken vor allem auch die Aufgabe, zu dämpfen, zu polstern, nicht zu rutschen, nicht einzuschnüren und nicht zu drücken, aber dennoch so fest zu sitzen, dass sie stützen können.

Das richtige Material für die perfekte Golfsocke

Die Golfsocken müssen vor allem auch erstklassig und nur aus den besten Materialien hergestellt sein. Denn hohe oder dicke Nähte dürfen zum Beispiel gar nicht in der Verarbeitung vorkommen, weil diese eine Blasenbildung am Fuß unterstützen könnten, zumindest eine Reibung ist in einem solchen Fall jedoch immer gegeben.

Dies ist für den Golfer nicht nur schmerzhaft sondern lenkt ihn auch von seinem Spiel nicht unerheblich ab. Vor allem im Ballen- und Fersenbereich sowie am Schaft benötigen Golfsocken eine weiche Polsterung, um feste Tritte und Schläge so abdämpfen zu können. Zudem dürfen bei Golfsocken nur Materialien eingesetzt werden, die eine gute Belüftung und eine Klimaregulierung im Schuh zulassen.

Im Sommer kühl, im Winter warm

Golf ist ein Sport für jede Jahreszeit. Und daher müssen auch die Golfsocken entsprechend hergestellt sein, denn es wird ihnen viel abverlangt. So sollen sie:

  1. im Winter die Füße wärmen
  2. bei Regen trocken halten
  3. und im Sommer sollen die Füße aber auch in den Socken und Schuhen nicht schwitzen.

Je nach dem aktuellen Wetter müssen sich daher die Golfsocken auch anpassen.

So ist die Golfsocke vor allem je nach Witterung kühlend oder wärmend, aber immer auch antibakteriell und atmungsaktiv. Die Materialien sind bevorzugt Wolle, Baumwolle oder auch Mischgewebe, aber immer natürlich und ohne chemische Zusätze.

Auch Design und Farbe müssen stimmen

Viele verschiedene Hersteller gibt es mittlerweile für Golfsocken. Denn auch diese haben erkannt, dass neben der absoluten Funktionstüchtigkeit auch das Design und die Farbe stimmen muss. So kann passend zum restlichen Golf-Outfit auch immer der passende Socken gewählt werden. Dennoch sind die Golfsocken nicht nur schick und machen etwas her, sie sind vor allem auch praktisch und speziell für die Ansprüche der Füße im Golfsport hergestellt worden.

So gibt es Golfsocken in kurz, mittel oder lang sowie in vielen verschiedenen Farben. Denn längst ist Golf auch zu einem Volkssport geworden, den auch viele junge Menschen praktizieren. Und so muss hier auf Jugend sowie das Alter gleichermaßen mit den verschiedenen Modellen eingegangen werden.

Profisport mit Wettkampf oder Hobby, der Socken muss sitzen

Es ist vor allem auch unerheblich, ob der Golfsport als Profisport mit Wettkämpfen oder einfach nur als Hobby ausgeführt wird. Auch wenn die Golfkleidung nicht immer den Statuten des Sports entspricht ist dies ebenfalls unerheblich. Wichtig ist jedoch immer, dass die Golfsocken und die Golfschuhe gut ausgewählt werden, damit sie den Golfer kilometerweit über den Platz tragen können und das bei Wind und Wetter.

Denn das richtige Schuhwerk sowie auch die passenden Socken sind das A und O bei diesem Sport. Wird der Fuß hier nicht optimal gehalten, was nicht nur durch den Golfschuh gegeben ist, sondern auch im Detail von den Golfsocken abhängig ist, dann kann der Sportler hier nicht nur mit seinem Handicap sondern auch mit seinen Füßen und Beinen Probleme bekommen. Daher ist es wichtig, dass Hobby- sowie auch Profisportler auf die richtigen Socken setzen.

Merinoschaf Wollproduktion für Socken aus Merinowolle
Die 10 besten Socken aus Merinowolle
Läufer beim dehnen
X-Socks – Höchstleistung für Socken und Strümpfe

Ähnliche Beiträge

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Bitte füllen Sie dieses Feld aus
Bitte füllen Sie dieses Feld aus
Bitte gib eine gültige E-Mail-Adresse ein.

Menü